Chartanalyse der Schulter-Kopf-Schulter Formation

Die Schulter-Kopf-Schulter ist eine der bekanntesten Chartformen, hierbei handelt es sich um die Form einer Trendkurve. Bei genauerer Betrachtung handelt es sich folglich um drei Kurven, von denen sich die erste und dritte Kurve stark ähneln. Der Übergang der einzelnen Kurven wird von Wellentälern dominiert. Der Begriff der häufig auch als S-K-S abgekürzt wird, findet vor allem in der Chartanalyse Verwendung.

Mit diesen Hilfsmitteln sollen sich bei der Analyse der Charts Trends erkennen lassen, die sich dann im eigenen Investmentverhalten oder aber in der Beratung niederschlagen. Personen die sich nur auf diese Analyseebene verlassen verzichten fast vollständig auf grundlegende Zahlen und allgemeine Marktdaten. Doch auch bei dieser Formation handelt es sich allen voran um ein Modell, mit dessen Hilfe man lang- oder kurzfristige Trends zu erkennen und zu nutzen sucht.

Das Verhalten einer Schulter-Kopf-Schulter Formation lässt sich gut an der Einführung eines neuen Produktes nachvollziehen. In den ersten Phasen gibt es noch keine wirklichen Probleme und die Kurve steigt kontinuierlich an, kommend von einem tiefen Niveau. Zwischen den beiden ersten Scheitelpunkten der Formation tritt meist ein erstes Absatztief. Zusammen mit dem Ausgangswert bestimmt dieser Punkt die Linie der Trendbewegung. Nach dem zweiten Gipfel der Kurve, dem Kopf, fällt der Absatz erneut. Die meisten Analysten gehen in dieser Phase falsch in ihrer Annahme es handle sich um einen Aufwärtstrend nach DOW, der nach diesem Wellental nochmals auf ein noch höheres Niveau steige. Ein erstes Indiz, dass es sich vielmehr um die S-K-S Formation handelt, ist der Durchbruch der zuvor benannten Linie der Trendbewegung.

Ein erneutes Hoch stellt sich nun auf Höhe der Phase eins ein, kommt es nun erneut zu Absatzverminderung, so sind dies eindeutige Hinweise auf eine S-K-S Formation. Bricht die Kurve jedoch endgültig die Nackenlinie, die sich aus den verbundenen Tiefs der einzelnen Zwischentiefs ergeben, so ist dies als eindeutiger Trend zu werten.

Hinterlasse eine Antwort